ASG Vorwärts Dessau
News | Verein | Teams | Saison | Archive | Interaktiv



.:: Geburtstage ::.
Vorwärts Dessau und das Webmaster-Team gratulieren herzlich zum Geburtstag und wünschen alles Gute, Gesundheit und Erfolg.
Christian Mahler
wurde 36 J. am 22.10.
Andreas Döhnel
wurde 47 J. am 22.10.
Patrick Fürhoff
wurde 29 J. am 22.10.
Willi Weber
wurde 26 J. am 20.10.

 

.:: aktuelles Wetter ::.

Verdienter ASG-Sieg gegen Spitzenreiter
Am vergangenen Samstag traf unsere ASG Vorwärts auf den Tabellenführer SG Jeber Bergfrieden. Es sollte ein spannendes Spiel werden mit einem besonderen Vorkommnis.

Das Trainerteam der ASG musste vom Beginn an auf 6 Stammspieler verzichten. Sie hatten aber die Hoffnung, dass eventuell 2 Spieler wenigstens die 2. Halbzeit mitspielen könnten.

Trotzdem waren die Trainer der ASG sicher, dass auch die anderen Spieler in der Lage sein sollten, dem Tabellenführer Paroli bieten zu können.

Zum Anfang entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Bei der ASG vermisste man das Tempo und den unbedingten Willen in der 1. Halbzeit. Das wiederum nutzten die Gäste eiskalt aus und gingen innerhalb von 10 Minuten verdient mit 2:0 in Führung. Erst wurde das inkonsequente Deckungsverhalten am langen Pfosten bestraft und wenig später konnte einer der kleinsten Spieler per Kopf das 2:0 markieren. Der Tabellenführer war nicht unbedingt 2 Tore besser als unsere ASG, nur machten Sie eben die Tore, was unserer Mannschaft nicht gelang.

Zum Ende der 1. Halbzeit dann eine bemerkenswerte Situation. Als ein Spieler von Jeber Bergfrieden aus dem gegnerischen Strafraum mit dem Ball dribbelte und dabei durch den Oberkörpereinsatz eines ASG Spielers zu Boden ging, ertönte zum Entsetzen aller ASG Spieler ein Pfiff- 11 Meter! Nach längeren Protesten vergewisserte sich der junge Schiedsrichter bei dem gefoulten Spieler und dieser erklärte wohl dem Referee, dass es kein Foul war! In der heutigen Zeit ist es umso lobenswerter, dass es noch solche Sportsmänner gibt und dieses Verhalten kann nicht genug gewürdigt werden- RESPEKT!

Der gute Schiedsrichter nahm daraufhin folgerichtig die Entscheidung zurück und somit ging es in die Kabinen.

Zum 2. Abschnitt konnten mit Nico Frauendorf und Steven Schädel 2 wichtige Säulen der ASG eingewechselt werden und das machte sich sofort bemerkbar! Die 1. Chance hatten noch unsere Gäste, aber danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Wurden die Ersten Chancen noch leichtfertig vergeben, war es dann Torjäger Nico Frauendorf vorbehalten den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach gekonnter Ballmitnahme jagte er den Ball volley in die gegnerischen Maschen- 1:2! Weiter rollte Angriff um Angriff auf das Tor der Gäste. Nach einer undurchsichtigen Aktion zeigte der Schiedsrichter auf den 11 Meter Punkt- Strafstoß für die ASG! Der Linienrichter hatte ein klares Handspiel aus seiner Sicht erkannt. Nico Frauendorf verwandelte eiskalt. Aus Frust über das wohl eigene schlechte Spiel zu diesem Zeitpunkt ließ den Keeper der SG Jeber Bergfrieden zu einer Tätlichkeit hinreißen- rote Karte!

Wer jetzt dachte, dass sich der Tabellenführer wieder aufraffte sah sich getäuscht! Vielmehr versuchten einige die Schuld bei dem Schiedsrichter zu suchen, oder noch schlimmer- bei den Verantwortlichen und den Fans der ASG Vorwärts!

Der Gegner baute konditionell immer mehr ab und Vorwärts nutzte das eiskalt aus. Einen langen Ball brachte unserer Goalgetter Nico Frauendorf zurück in das Feld und Daniel Häcker schoss einen gegnerischen Spieler an- 3:2! Der Jubel war groß, doch die ASG wollte mehr. Kurz vor Ende gab es noch einen klaren Strafstoß, als der gegnerische Spieler mit dem Tempo von Nico Frauendorf nicht mithalten konnte und diesen plump im Strafraum zu Fall brachte. Der gefoulte Nico Frauendorf blieb wiederum eiskalt- 4:2. Danach erfolgte der Abpfiff und die ASG siegte völlig verdient- auch in dieser Höhe. Daran gilt es in der nahen Zukunft anzuknüpfen.

Abschließend sei noch einmal festzuhalten, dass wie in jedem Spiel die eine oder andere Entscheidung diskussionswürdig war. Aber der junge Schiedsrichter war immer auf Ballhöhe, kommunikativ und sehr umsichtig- was nicht selbstverständlich ist in diesem Alter und auch in der Kreisoberliga!

Und es ist auch unverständlich aus unserer Sicht, wenn ein „Sportfreund“ S. Becker einen absolut einseitigen, unfairen und wohl hauptsächlich aus Frust geschriebenen Spielbericht bei einem seriösen Sportberichterstatter verfasst und erstellt, und dieser auch noch so veröffentlicht wird!

Aber das ist unsere Meinung und wir beschränken uns bei der Veröffentlichung auf unsere Vereinsseiten und den Tatsachen!

P. Westendorf



ASG Vorwärts Dessau: S. Collmann, M. Rösner, A. Lau, Ch. Richter, N. Eßbach, M. Fayad (M. Al Majzoub 74.), D. Häcker, N. Baumberg ( N. Frauendorf 46.), M. Reiners, S. Rathmann, B. A. Kareem (S. Schädel 46.)

SG Jeber-Bergfrieden / Serno: C. Günther, D. Ochlast, S. Machhein, D. Fahlteich, C. Hennig, C. Lerm (M. Schwenke 87.), M. Henze, S. Löwe, C. Irmer, S. Becker, Z. Gans

Tore: 0:1 Z. Gans (24.), 0:2 M. Henze (33.), 1:2 N. Frauendorf (57.), 2:2 N. Frauendorf (62.,Strafstoßtor), 3:2 D. Häcker (78.), 4:2 N. Frauendorf (85.,Strafstoßtor)

Gelbe Karten: A. Lau (33.), N. Baumberg (64.), M. Reiners (74.), M. Fayad (75.), N. Eßbach (80.), S. Machhein (60.), S. Löwe (72.)
Rote Karten: Ch. Günther (73.)

Schiedsrichter: Werner, Pascal
Schiedsrichterassistent 1: Lautenschläger, Hans-Jörg
Schiedsrichterassistent 2: Begert , Sarah

Zuschauer: 50

Dienstag, 03.10.2017

Haupt- und Trikotsponsor:

www.aemdessau.de


ASG II: Deutliche Heimniederlage
Die höchste Niederlage in dieser Saison musste unsere zweite Mannschaft gestern gegen die Landesklasse-Reserve des TSV Rot-Weiß Zerbst einstecken. Am Ende stand es 7:2 für die Fuhnestätter.

Bereits nach dem Anstoß landete der nasse Ball bei unserem Keeper, welcher diesen im Nachfassen ins Aus klärte. Dabei stieß er im Strafraum mit einem Gegenspieler zusammen, worauf der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Dieser wurde sicher verwandelt. Drei Minuten später traf Chr. Beckmann zum 2:0 für die Zerbster. Somit war alles, was man sich vorgenommen hatte über den Haufen geworfen. Auch nach dem 2:0 waren die Rot-Weißen das deutlich bessere Team, konnten aber ihre Überlegenheit nicht in weitere Treffer ummünzen. So gestaltete sich die Partie offen und unserer ASG II gelang unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer zum 1:2 durch M. Islim. Vom Innenpfosten fand der Ball den Weg über die Linie. Für M. Islim war dies zugleich der erste Treffer im ASG-Trikot. So ging es mit einem knappen 1:2 Rückstand in die Halbzeit.

Hochmotivierte begann unsere Kreisligamannschaft die zweite Halbzeit. Der Lohn war das 2:2 von K. Alisch unmittelbar nach dem Wiederanpfiff. Kurz darauf hatten die Schützlinge von St. Naumann sogar die Möglichkeit das Spiel völlig auf den Kopf zu drehen, als Schiedsrichter E. Garstecki nach einem Foul des gegnerischen Torwarts an A. Alhamud auf den Elfmeterpunkt zeigte. K. Alisch konnte den Strafstoß zunächst verwandeln. Da aber ein ASG-Spieler dabei im Strafraum stand, wurde der Elfmeter wiederholt. K. Alisch trat erneut an und scheiterte am Zerbter Keeper J. Troeder. Durch diese ausgelassene Möglichkeit zur Führung drehten sich wieder die Vorzeichen im Spiel. Die Zerbster wachten wieder auf und nutzen nun auch ihre Möglichkeiten. Am Ende stand auch eine in dieser Höhe nicht unverdiente 2:7 Heimniederlage auf der Ergebnistafel.



Schiedsrichter: Garstecki, Erhard
Zuschauer: 9

Sonntag, 01.10.2017

 
D-Junioren: Torefestivial gegen den Landesligisten VfB Gräfenhainichen
Da unsere D-Junioren ein punktspielfreies Wochenende haben, bestritten diese am Freitagabend ein Freundschaftsspiel gegen den VfB Gräfenhainichen.

Gegen den eine Klasse höher spielenden Landesligisten brannten die Schützlinge von N. Baumberg und T. Romanowski ein wahres Torefeuerwerk ab. Den Torreigen eröffnete C. Schröder in der dritten Minute. J. A. Alhamidi erhöhte drei Minuten später auf 2:0. Nach zwei weiteren Toren von M. Baumberg und einem Tor von M. Forjan stand es nach 22 Minuten 5:0. Unsere Gäste konnten vor dem Halbzeitpfiff noch verkürzen und so ging es mit einer deutlichen 5:1 Führung in die Halbzeit.

Aber auch in der zweiten Hälfte gaben sich unsere Kids keine Blöße. M. Forjan, M. O. Shouman, M. Baumberg und der eingewechselte Ph. L. Franke erzielten weitere vier Treffer. Besonders groß war die Freude beim letzten Treffer unserer ASG, denn für Phillip war es das erste Tor überhaupt im ASG-Trikot. Der letzte Treffer in einer überraschend einseitigen Partie gehörte dem VfB zum 9:2 Endstand.

Auch heute sah man wieder, dass unsere D-Junioren auch in der Landesliga mithalten können. Vor wenigen Wochen schied man im Pokal zwar gegen den Landesligisten Germania Roßlau aus, war über weitere Strecken nicht das schlechtere Team.

Nun heißt es Kräfte sammeln und die Herbstferien genießen. Danach geht es am 14. Oktober wieder um wertvolle Punkte in der Kreisliga. Zu Gast ist dann um 10:30 Uhr der TSV Rot-Weiß Zerbst.



Schiedsrichter: Westendorf, Peter

Sonntag, 01.10.2017

 
Auslosung Kreispokal 2. Runde
Am Dienstagabend wurde die zweite Runde des Kreispokal Anhalt ausgelost.

Dabei stehen unsere beiden Männermannschaften vor interessanten Heruasforderungen.

Unsere Kreisoberligamannschaft trifft am 7. Oktober 2017 um 14:00 Uhr auf die Landesklasse-Reserve von Blau-Weiß Klieken. Unsere Kreisoberligaelf hatte in der ersten Runde ein Freilos. Die Kliekener setzten sich auswärts bei Grün-Weiß Dessau II mit 2:1 durch.

Unsere zweite Mannschaft, welche in der ersten Runde einen 8:2 Kantersieg feierte, trifft in der zweiten Runde, mit TuS Kochstedt, auf einen alten Bekannten. Vor wenigen Monaten, im Juni 2017, standen sich beide Mannschaften am letzten Spieltag in der Kreisliga gegenüber. Unsere Mannschaft verlor dieses Spiel mit 1:3. Danach stiegen die Kochstedter in die Kreisoberliga auf. Gespielt wird zu Hause am 8. Oktober um 13:00 Uhr.

Donnerstag, 14.09.2017

 
Kanter-Auswärtssieg an den Kienfichten
Unsere Kreisoberliga-mannschaft bleibt in der Kreisoberliga ungeschlagen. Nach dem unnötigen Punktverlust vor zwei Wochen gegen Chemie Rodleben, feierte unsere erste Mannschaft am Samstag einen 8:0 Auswärtserfolg beim Kreisoberligaaufsteiger Dessauer SV 97 II.

In der ersten Halbzeit konnte unser Gastgeber das Spiel noch einigermaßen offen gestalten. Erst in der 45. Minute traf N. Frauendorf zum 1:0 Halbzeitstand.

Kaum wieder auf dem Platz traf O. Prag zum 2:0. Diese beiden Tore unmittelbar vor der Halbzeit bzw. direkt nach dem Wiederanpfiff nahm der Landesklassereserve des DSV 97 II jegliche Moral. Diese ergab sich nun ihrem Schicksal und musste weitere sechs Gegentreffer schlucken. Dabei traf Torjäger N. Frauendorf weitere viermal. Weiterhin trafen auf Kunstrasen St. Rathmann und M. Al Majzoub.

Dieser Kantersieg war gut für die Tordifferenz und unsere ASG kletterte auf den sechsten Tabellenplatz. Diesen Samstag um 15:00 Uhr heißt es nachzulegen und auch im Mulde-Derby gegen die SG Abus zu punkten.

Dessauer SV 97 II: T. Siegert. Ph. Hoffmann, Chr. Ullrich (66. M. I. Alouaid), D. Haak, H. Elze, Chr. Nier, P. Klose, St. Römmling, M. Kempe (53. Chr. Schmidt), R.-M. Schmuths (53. H. Schermuck), S. Becker

ASG Vorwärts Dessau: M. Höppner, Chr. Drechsler, Chr. Richter, O. Prag, St. Schädel, D. Häcker (75. Ph. Hinkert), N. Baumberg (46. M. R. F. Soltani), M. Reiners, N. Frauendorf, M. Al Majzoub, St. Rathmann

Tore: 0:1. N. Frauendorf (45.), 0:2 O. Prag (46.), 0:3 N. Frauendorf (52.), 0:4 N. Frauendorf (63.), 0:5 St. Rathmann (76.), 0:6 M. Al Majzoub (79.), 0:7 N. Frauendorf (86.), 0:8 N. Frauendorf (89.)

Gelbe Karten: Chr. Ullrich (38.), St. Römmling (73.) - N. Frauendorf (29.), D. Häcker (40.), Ph. Hinkert (83.)

Schiedsrichter: Wölk, Peter
Schiedsrichterassistent 1: Hüttig, Torsten
Schiedsrichterassistent 2: Lautenschläger, Hans-Jörg

Zuschauer: 25

Mittwoch, 13.09.2017

 
ASG II: Niederlage beim Kreisoberligaabsteiger
Mit dem sprichwörtlich letzten Aufgebot, darunter mehrere angeschlagene und nur einem Ersatzspieler fuhr unsere zweite Mannschaft nach Walternienburg um dort den dritten Spieltag zu bestreiten.

Unter diesen Voraussetzungen rechneten viele mit einer hohen Niederlage. Doch unsere Notelf bot einen aufopferungsvollen Kampf und musste sich am Ende nur 0:2 geschlagen geben. Mit etwas Glück wäre vielleicht sogar noch mehr möglich gewesen.

Wie nicht anders zu erwarten war der Kreisoberligaabsteiger FSG Walternienburg / Güterglück das deutlich überlegene Team, tat sich jedoch beim Torabschluss sehr schwer. Aber auch unsere Mannschaft hatte in der Anfangs- und Schlussphase vielversprechende Torchancen. Die beiden Gegentore fielen sehr unglücklich. Das erste unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff, das zweite per Strafstoß, nachdem unser Defensivspieler im Strafraum ausrutschte und dabei seinen Gegenspieler traf.

Trotz dieser Niederlage, lassen sich einige positive Aspekte aus diesem Spiel ziehen. Dies ist zum einen eine sehr gute Torhüterleistung, zum anderen die kämpferische Einstellung der gesamten Mannschaft. In der Chancenverwertung besteht allerdings noch deutliches Verbesserungspotential.

FSG Walternienburg / Güterglück: R. Boer, L. Sens, St. Meyer, M. Schulz, R. Gramsch, M. Schulz, D. Wagener (28. L. John), A. Lachmann, P. Hinz, D. Maerten, R. Tennert

ASG Vorwärts Dessau II: K. Kuhnwald, H. Hiegemann, St. Bolz. M. Alolo, K. Zölfl, M. Hamzeh Ali, A. Alhamud, M. Islim, M. Fayad, M. Biermordt (77.), K. Alisch

Tore: 1:0 L. Sens (44.), 2:0 M. Schilz (62., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: P. Hinz (88.) - A. Alhamud (55.), St. Bolz (69.), K. Zölfl (83.)

Schiedsrichter: Voelker, Günter
Zuschauer: 25

Mittwoch, 13.09.2017

 
D-Junioren scheiden in der ersten Pokalrunde aus
Letzten Donnerstag empfingen unsere D-Junioren in der ersten Pokalrunde den SV Germania 08 Roßlau.

Nach starkem Kampf in einem etwas schwächeren Spiel mussten unsere F-Junioren in der ersten Runde des Kreispokales nach einer 2:4 Niederlage die Segel streichen. Dabei war durchaus mehr möglich, denn auch der Landesligist erwischte nicht seinen besten Tag. Das Wichtigste aber war, dass die Schützlinge von N. Baumberg und T. Romanowski nie aufgaben und immer wieder ins Spiel zurückkamen und die Partie bis zum Schluss offenhielten.

Nun heißt es neue Kräfte sammeln und auf sich das nächste Punktspiel zu konzentrieren. Dieses findet diesen Samstag um 10:30 Uhr wieder im heimischen Sportzentrum „Am Friederikenplatz“ statt. Gegner ist die SG Blau-Weiß / Grün-Weiß Dessau. Unsere D-Junioren freuen sich auf Eure Unterstützung.

Zuarbeit: Torsten Romanowski


Schiedsrichter: Rabe, Klaus-Dieter
Zuschauer: 32

Mittwoch, 13.09.2017

 
D-Junioren: Zusammenfassung Saisonstart
Nach der sehr guten Saisonvorbereitung erwischten unsere D-Junioren einen guten Saisonstart. So gewann man beim TSV Rot-Weiß Zerbst mit 5:1 und bezwang zu Hause Klieken/Coswig 3:0. Man dominierte beide Spiele von der ersten Minute an, wobei Klieken/Coswig das etwas schwerer zu bespielende Team war. An der Chancenverwertung muss allerdings noch gearbeitet werden.

Das Trainer-Team N. Baumberg / T. Romanowski ist mit den derzeit gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Dienstag, 12.09.2017

 
neuer ASG-Vorstand
Gestern, am 9. September 2017, fand die ordnungsgemäße Mitgliederversammlung der ASG Vorwärts Dessau statt, bei welcher zugleich der neue Vorstand gewählt wurde.

Nach dem Verlesen des Finanzberichtes und der Entlastung des bisherigen Vorstandes wurde folgender neuer Vorstand gewählt:

Erster Vorsitzender: Udo Schüler
Zweiter Vorsitzender: : Peter Westendorf
Abteilungsleiter Sport: Christian Drechsler
Schatzmeisterin: Daniela Drechsler
Stellv. Schatzmeister: Stefan Flügel
Jugendleiter: Torsten Romanowski
Sponsorenbetreuer: Florian Rother

Als Beisitzer fungieren:

Öffentlichkeitsarbeit: Karsten Zölfl
Vertreter 1. Mannschaft: Bilal Abdul Kareem
Vertreter 2. Mannschaft: Stephan Naumann
Schiedsrichterbeauftragter: Frank Griebel
Fanbeauftragter: Ralf Flug
Ausländerbeauftragter: Bilal Abdul Kareem

Nach der Mitgliederversammlung gab es noch ein gemütliches Beisammensein, mit Grillen, dem einen oder anderem Bierchen und vielen interessanten Gesprächen.

Sonntag, 10.09.2017

 
Ältere Beiträge findet Ihr im Archiv
ASG: 8. Spieltag
21.10.2017 - 15:00 Uhr
Vorw. Dessau - Blau-Rot Coswig
ASG Vorwärts Dessau - SV Blau-Rot Coswig
weitere Info's
Tabelle Kreisoberliga
... lade FuPa Widget ...
ASGII: 8. Spieltag
21.10.2017 - 12:30 Uhr
Vorw. Dessau II - SV Gohrau
ASG Vorwärts Dessau II - SV Gohrau 1952
weitere Info's
Tabelle Kreisliga
... lade FuPa Widget ...
D-Jun.: 6. Spieltag
14.10.2017 - 10:30 Uhr
Vorw. Dessau - Rot-Weiß Zerbst
ASG Vorwärts Dessau - TSV Rot-Weiß Zerbst
weitere Info's
Tabelle D-Junioren
... lade FuPa Widget ...
F-Jun.: 7. Spieltag
22.10.2017 - 09:30 Uhr
Jeber - Bergfrieden - Vorw. Dessau
SG Jeber - Bergfrieden - ASG Vorwärts Dessau
weitere Info's
Tabelle F-Junioren
... lade FuPa Widget ...

Klubkasse.de Banner
Login Admin | Login Betreuer | Kontakt | Impressum